+++ Sprechstunde erst wieder ab April 2022 (Winterpause) +++

Geschafft !! .... Letzte Gemeinschaftsarbeit 2021 in Kolonie 2

Kolonieleiter Gerd genießt zufrieden diesen Moment der Genugtuung zusammen mit unserem Neupächter Mathias.
Kolonieleiter Gerd genießt zufrieden diesen Moment der Genugtuung zusammen mit unserem Neupächter Mathias.

 

Vielen Dank an alle fleißigen Gartenfreunde und Gartenfreundinnen - das war wieder eine tolle Gemeinschaftsleistung in diesem Jahr, die alle zusammen gemeistert haben - trotz widriger (Pandemie-)Bedingungen !!



"Grusel-Erna und Grusel-Werna" - Kürbisschnitz-Aktion im September mit "unserem" Kindergarten

„Grusel-Erna“ und „Grusel-Werna“

 

9 erwartungsvolle Kinder, 2 prächtige Kürbisse, 2 Bollerwagen und vor allem „Grusel-Erna“ und „Grusel-Werna“ – das waren die ganz wichtigen Protagonisten! Hans-Jürgen Junk hatte Kürbisse aus eigener Ernte zur Verfügung gestellt und zur Kürbisschnitzaktion am Vormittag des 28. September eingeladen! Die Kinder wurden begleitet von ihren engagierten, fröhlichen Kita-Pädagoginnen Claudia und Bianca von der Kindertagesstätte Katrin-Sello-Weg, die schon seit einiger Zeit erfolgreich einen Garten in unserem Verein nutzen. Hans-Jürgen hatte vorab bereits beide Kürbisse ausgehöhlt, einen davon schon gestaltet und im Beisein der Kinder den zweiten Kürbis fertiggestellt. Bei der Gestaltung und Namenssuche legten die Kinder dann großen Wert auf den ‚Gruseleffekt‘. Viele Kürbiskerne bekamen sie auch mit, um diese später zuhause den Eltern zeigen zu können und natürlich für die Anzucht im kommenden Gartenjahr.

Ein gelungener Spaß an einem schönen Herbsttag für alle Beteiligten!

 

Heiderose


Das Protokoll liegt nebst Anhängen zur Einsichtnahme im Vereinshaus aus, ggf. bitten wir um Terminabsprache per Mail (info@kgv-nibelungen.de).


 

Liebe Pächterinnen und Pächter,

 

auch euch kann mal etwas passieren, und die Einsatzkräfte von Notarzt, Polizei oder Feuerwehr sollen euch helfen. Obwohl sie die Koloniestraßen kennen, müssen sie auch im Dunkeln zu euch finden.

Daher bringt eure Gartennummer von außen gut lesbar an. Ihr und unsere Helfer werden es zu schätzen wissen !!!

 


Achtung: Jakobskreuzkraut ist giftig !!!

 

 

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

 

das Jakobskreuzkraut ist zwar eine hübsche heimische Pflanze, aber deren Inhaltsstoffe (Pyrrolizidin-Alkaloide) sind stark leberschädigend.

Nicht nur für Nutztiere wie Rinder, Schweine oder Pferde, die es fressen, sondern auch für den Menschen ist es gefährlich! Auch unsere Bienen ernähren sich von den Pollen dieser gelben Blüten.

Daher werden Pyrrolizidin-Alkaloide (PA) immer öfter u.a. in Honig nachgewiesen.

 

Seit einigen Jahren vermehrt sich das anspruchslose Kraut leider sehr stark und in England, Irland und der Schweiz ist die Pflanze sogar meldepflichtig!

 

Sollte es den Weg in euren Garten gefunden haben, vermeidet Hautkontakt

und tragt bei der Entfernung Handschuhe!

Zum Glück lässt es sich leicht herausreißen.

 

Bitte entsorgt es nicht im Kompost (er wird zur Vernichtung der Samen nicht heiß genug), sondern gebt es in den Restmüll oder bringt es zum Wertstoffhof (Sperrmüllcontainer). Auf unserem Außengelände Richtung Benther Berg ist es von einem fleissigen Gartenfreund bereits entfernt worden.

 

Hier noch interessante Links:

Die Gefahr einer heimischen Pflanze (Welt)

Jakobskreuzkraut: Gefahr in der Wiese (mein schöner Garten)

Entsorgung giftiger Pflanzen (Info von aha-Region Hannover)

 

 

Vielen Dank für eure Unterstützung

 

Euer Vorstand

 

Hier findet ihr aktuelle Termine für alle